introduction services reservations virtual visit contacts location
 

Der Name der Familie "Sella Freire Falcão de Mendonça" am Haupteingang ausgehängt und gesehen, ist ein Spitzname des reichen Côa's Gebitsmannes und der Edelmänner, die sich durch langen und weiteren Ehen anschliesssten, Ehen die, durch einigen Studien, sehr vorstehend, bedeutend und sinnbildlich in der Geschicht der Familie "Falções" waren.
Viele sind die Figuren und Persönlichkeiten die in der Geschichte dieser "Figueira de Castelo Rodrigo"'s Familie besetzt worden sind. Von diesen zahlreichen "Falcões", die wir in diese Dokumenten konsultiert haben, sind uns folgende aufgefallen:


ANTONIO LOPES DE CASTILHO FALCÃO DE MENDONÇA – Edelmann des Königshauses, in der Gesetzuniversität gelernt; Kapitän mor der "Almendra"'s und "Castelo Melhor" Städte; 1759 gestorben. "Bernardo Lopes de Castilho"'s Sohn, auch in der Gesetzuniversität studiert, Beisitzer des Königshauses und Zahlmeister der "Beira"(Rand) Truppen und geehrte Frau "Catarina de Sella Falcão da Costa de Mendonça".

MANUEL ANTONIO DE CASTILHO FALCÃO MENDONÇA – Auch Edelmann des Königshauses durch Reihenfolge ihrem größeren. Der Ordonnanzkapitän der "Almendra"'s und "Castelo Maior"'s Städte, 1791 gestorben. Er war der Sohn der oben gennanten Familie und hat mit " Maria Magdalena da Costa Falcão de Mendonça", seine Cousine und Erbe des "Lobos"'s hauses, einige Tochter des Herres "José Freire Falcão de Mendonça", Edelmann des Königshauses, Berufungen Gerichtshof Richter vom fünften "Agravos"hauses des Gesuchshauses, und Amtsverwalter der Schulden vom Bauernhof, und von seiner Frau und Cousine, " Helena da Costa Falcão de Mendonça", geheiratet

JOSÉ FREIRE FALCÃO DE MENDONÇA – er ist in "Rodrigo"'s Burg geboren , Gouverneur des Pinhel's Bishopric und "Vilar Torpim"'s Pfarrer.
José Mendonça schrieb 1849 einen Brief an den Papst um ihm mitzuteilen, dass er und seine Bistumleuten auch an den Geistlichkeiten und das Lehrsatz des Glaubens des Makellosen "Conceiçao" der Mariajungfrau., unterstützen und glaubten.
Der auch Bürger dieser Familie "Falcão" wurde zwischen 1846 und 1857 Komtur der Christusreihenfolge und Patriarchalischendomherr Lissabon's; herausgegeben. In 19 März 1855,publizierte er einen Hirtenbrief als "A Definição Dogmática da Imaculada Conceição" (Die Rechthaberische Definition der Makellosen Conceição) gennant.

 

voltar homepage voltar homepage